Kleid mit Shorts

Jetzt hatten wir die letzen Male kräftige Farben und heute geht´s ganz zart zu, es wird pastellig. Eine tolle Kombi, wie ich finde, die schon richtig laut nach Urlaub schreit. Aber genau so gut in der Stadt ankommt.

Da ich ja Lagelooks liebe, wie man des öfteren schon sehen konnte, hab ich mich heute auch für ein Layeringoutfit entschlossen und zwar hab ich ein langes Hemdblusenkleid  über eine Shorts kombiniert. Und das Ganze in zarten Farben.  Dazu ein Enspandrilles zum schnüren in Gold und eine Ledertasche ebenfalls in zarten Pastell. Noch eine Sonnenbrille dazu und fertig ist der Look.

Das Kleid könnt ihr natürlich auch ohne Short tragen oder offen lassen und noch ein Top drunter, damit es wie ein leichter Sommermantel ausschaut.

 

Meine Beine sind zwar mehr färbig, wie jedes Jahr im Sommer, aber ein  Selbstbräuner ist eben nicht  die Sonne und beim Golfen muss ich Turnschuh anziehen, es gibt noch keine Golfschuhe die einem Flip-Flop ähneln,  also sorry,  und bitte darüber hinweg schauen !

 

Outfit:

Hemdblusenkleid by mbyM € 99,95  jetzt  69,98

Shorts by mbyM  € 39,95

Sonnenbrille by CHEAP MONDAY € 30,00  jetzt 21,00

Tasche by Becksöndergaard  € 90,00 jetzt 63,00

Espandrilles by NoName

 

6 Kommentare zu „Kleid mit Shorts“

    1. Hallo Bo,
      danke für deinen lieben Kommentar. Jetzt wo du deine Beine gebräunt hast 😉 kannst du den Look ja mal ausprobieren. Ich nehme übrigens getönte Lotion von Annemarie Börlind, und das schon zeitig im Frühjahr, da ich Golf spiele, so ganz funktioniert das aber nicht 😉 Hab ein schönes sonniges Wochenende!

      Xx martina

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s