Aller Anfang ist schwer – 6 Monate m-iwear

 6 Monate m-iwear

Hallo ihr Lieben,

heute hab ich einige Fotos aus 6 Monaten m-iwear für euch. Och wie die Zeit vergeht und wieviel sich seitdem schon verändert hat.
Ich kann mich noch so gut an meinen Anfang erinnern, das Feuer das brennt, aber auch meine Ungeduld, bis einmal die ersten Fotos und Artikel auf dem Blog waren und ich zum ersten Mal online gegangen bin. Bei den ersten Artikeln bin ich gesessen und hab über jedes Wort dreimal nachgedacht, flott ist das gar nicht gegangen. Die Fotos hab ich noch mit dem Handy geschossen, na ja jetzt fällt mir das natürlich schon auf, dass die Qualität nicht  so wirklich gut ist. Anschließend haben wir (mein Mann ) die Fotos mit dem Tablet geschossen, die waren schon ganz OK, aber seit 2 Monaten wird mit einer richtigen Kamera fotografiert und das sieht man, oder?

Ich kann euch sagen, die Anfänge waren schon sehr schwierig und hart. Ich hatte ja keine Ahnung wie man einen Blog erstellt und welche Anforderungen er erfüllen sollte, daher hab ich mich durch andere Blogs geschmökert, natürlich jeden besser befunden als meinen eigenen, ich hab das Internet nach Möglichkeiten durchsucht wie man passende Collagen erstellt, wie man Links einfügt, wie ich verlinken kann etc. etc……. Ich habe Stunden/Tage verbracht bis ich mit dem Layout von meinem Blog zufrieden war, aber es hat sich gelohnt. Und ich darf voller Stolz erwähnen, ich hab alles alleine geschafft, ich hatte keinen Computerspezialisten an meiner Seite ich hab mich anhand von „Dr. Google“ durch den Internetdschungel gewühlt bis ich das Passende gefunden habe.

Die Bloggerwelt ist nämlich ziemlich hart, es ist schwer Auskünfte von anderen Bloggern zu bekommen, entweder sind sie schon so berühmt, dass ich mich nicht fragen getraut hab oder sie wollten teilweise ihre Geheimnisse nicht preis geben und ich hab gar keine Antworten bekommen. Das hab ich nicht verstanden, denn jeder Blog ist individuell, natürlich arbeiten wir alle mit teilweise gleichen Modulen, aber das hat ja nichts mit der Persönlichkeit des Blogs zu tun. Aber ja, jeder ist sich selbst der Nächste, dabei wäre es so nett mit ein bisschen mehr wir – als ich.

Nach diesen 6 Monaten bin ich in dieser Hinsicht auch schon gestärkt, ich muss nicht Jeden ansprechen, ich muss meinen eigenen Stil und meinem eigenen ICH treu bleiben auch wenn die Follower am Anfang ausbleiben, irgendwann haben mich die ersten Richtigen gefunden und diese sind bis heute – und ich hoffe auch in Zukunft – geblieben und das ist schön so.

Ich möchte mich daher ganz, ganz herzlich bedanken, bei jeden einzelnen Follower, bei allen die einen Kommentar hinterlassen und all den Lieben, die sich die Seite einfach nur stillschweigend anschauen und vielleicht auch was mitnehmen daraus.
DANKE  –  DANKE  –  DANKE   Ihr alle seid das Brot eines Bloggers!
Ach ja, welches ist eigentlich euer Lieblingsoutfit, bin auf eure Antworten gespannt. Ich wünsche euch und uns noch eine schöne Zeit miteinander! Bis bald!
martina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s